Agility-Tunnel, Nylon, dunkelblau, Länge 200 cm, Ø 40 cm

  • Artikel-Nr.: 85024
  • Artikelgewicht: 1,20 kg
  • Lieferzeit: 5-7 Werktage
  • Unser Preis: 29,95 €
  • inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung innerhalb DE, sonst zzgl. Versand
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung


Agility Tunnel, Nylon, dunkelblau

Größe: ø 40 cm, 2,00 m

Dieser Agility Tunnel eignet sich ideal für kleine Hunde und Welpen. Er sorgt für ein abwechslungsreiches Fitnessprogramm und hält den Hund gesund und fit. Das gemeinsame Spielen vertieft die Beziehung zwischen Hund und Halter und schafft Vertrauen. Der Tunnel kann schnell auf- und wieder abgebaut werden. Tipps zum Fitnesstraining und zur optimalen Anwendung liegen dem Artikel bei. Für einen praktischen Transport wird der Artikel mit einer Nylontasche geliefert. Er ist so auch Platz sparend zu verstauen.
  • für kleine Hunde und zur Welpenprägung
  • für ein abwechslungsreiches Fitnessprogramm
  • für drinnen und draußen geeignet
  • schneller Auf- und Abbau
  • mit Bodenankern
  • aus strapazierfähigem Polyester
  • mit praktischer Transporttasche
  • platzsparend zu verstauen
  • inkl. Anleitung mit Tipps und Tricks für das optimale Training
Allgemeine Hinweise
1. Vor dem Sport sollte sich Ihr Hund immer Aufwärmen (etwas laufen oder mit leichten Übungen beginnen).
2. Nie mit vollem Magen trainieren oder gleich nach dem Training füttern. Leichte Snacks zur Belohnung sind erlaubt.
3. Steigern Sie die Anforderungen an Ihren Hund nur langsam, damit er nicht überfordert wird.
4. Passen Sie den Sport Ihrem Hund an und beachten Sie dabei Rasse, Alter, Talent und Größe Ihres Hundes.
5. Gewähren Sie während des Trainings ausreichend Pausen, damit Ihr Hund nicht überfordert wird und die Freude erhalten bleibt. Stellen Sie immer einen Napf mit Wasser bereit und lassen Sie ihn nach dem Trinken kurz verschnaufen.
6. Beachten Sie, dass das Training immer mit einer positiven Erfahrung beendet werden sollte.

Wichtig
Streicheln und Loben Sie Ihren Hund beim Training - das motiviert und schafft Vertrauen.

Das Fitnesstraining kann beginnen
Wenn Ihr Hund das Training mit dem Tunnel nicht kennt, sollten Sie den Tunnel beim ersten Aufbau vorerst in der Länge von ca. 1 m gerade aufbauen. Befestigen Sie ihn immer mit den beiliegenden Bodenankern, damit der Tunnel nicht wegrollen kann.

Die Trainingsphasen
Die ersten beiden Trainingsphasen sollten immer mit einer zweiten Person durchgeführt werden. Diese Person steht am Anfang des Tunnels und passt auf, dass der Hund ebenfalls dort stehen bleibt. Sie gehen an das andere Ende und schauen durch die Tunnelöffnung und rufen ihn mit einem Kommando: z. B. Tunnel. Wenn Ihr Hund durchgelaufen ist, sollten Sie ihn immer loben und zwischendurch mit einem kleinen Leckerlie belohnen.

Läuft Ihr Hund problemlos durch und hat keine Scheu, können Sie die zweite Trainingsphase beginnen: Ziehen Sie den Tunnel weiter auseinander. Sollte auch das funktionieren, können Sie Ihren Hund nach einigen Wiederholungen neu herausfordern, in dem Sie den Tunnel auch mal gebogen aufstellen.

Perfektionieren Sie das Training, indem Sie Ihren Hund nicht mehr hineinschicken lassen und am anderen Ende rufen, sondern zusammen mit ihm laufen: Ihr Hund durch den Tunnel und Sie nebenher. Motivieren Sie ihn durch eine Belohung am Tunnelende und werfen Sie ein Spielzeug. Das fördert die Fitness und die Schnelligkeit.

Wenn Ihr Hund viel Spaß an dem Training mit dem Agility-Tunnel hat, können Sie ihn durch einen so genannten Sacktunnel neu herausfordern. Hierbei handelt es sich um ein Agility-Gerät, das auf der einen Seite ein Tunnel ist und auf der anderen Seite keine weitere Verstärkung hat, sondern der Stoff nun herunter hängt: es ist also kein Ausgang zu sehen.

Alle Angaben gemäß Hersteller.

Dazu passt gut